Heidekreis Musikschule

Unterrichtsformen

Einzelunterricht: Bei Eignung ab 1. Grundschuljahr. Musikalische Elementarkenntnisse erwünscht. Unterricht 1x wöchentlich.

Kombiunterricht: Was ist das?
Kombiunterricht ist ein Mix aus Einzel- und Gruppenunterricht. Diese flexible Unterrichtsform orientiert sich am Können und an den Interessen der Schülerinnen und Schüler und kommt so ihren Bedürfnissen besonders entgegen.
Wie geht das?
Wenn zwei oder mehrere Schülerinnen und Schüler zusammen unterrichtet werden sollen, können die Unterrichtszeiten und deren Aufteilung sehr vielfätig variiert werden. So können zwei Schülerinnen und Schüler, die Kombiunterricht wählen, den 45-minütigen Unterricht in je 15 Minuten Einzelbetreuungs- und 15 Minuten Gruppenzeiten aufteilen. Dieses wird für bestimmte Zeiträume fest vereinbart oder aber von Stunde zu Stunde neu bestimmt.
Diese Flexibilität unterstützt den Ansatz des ganzheitlichen und umfassend musikalisierenden Instrumentalunterrichtes nach Professor Dr. Peter Röbke aus Wien. Die Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule lernen individuell Inhalte und Fähigkeiten zu entwickeln, die über das Instrumentalspiel hinausgehen. Die Einteilung und der Rhythmus der Aufteilung liegen in den Händen der Lehrerinnen und Lehrer, die dies mit den Schülerrinnen und Schülern besprechen und organisieren.
Beispiel:
Im Klavierunterricht beginnen die Schüler Fred und Peter den Kombiunterricht mit zusammen 45 Minuten Unterrichtszeit. Der Lehrer vereinbart für die ersten Wochen des Unterrichts folgende Zeiten:
1. Woche: 15 Minuten Fred zum Üben eines Musikstücks, 15 Minuten gemeinsam zum Improvisieren nach Akkorden, 15 Minuten Peter zum Einüben einer Etude.
2. Woche: Beide Schüler 45 Minuten, gegenseitiges Vorspielen der gelernten Stücke, Ausprobieren eines vierhändigen Pop-Stückes, musiktheoretische Erklärung und Umsetzung am Klavier.
Wann ist Kombiunterricht sinnvoll?
Ob diese Form des Unterrichts dauerhaft die Richtige ist, sollte im Einzelfall geklärt werden. Es kann sinnvoll sein, eine bestimmte Zeit individuell zu fördern oder auch einmal ein halbes Jahr in den Kombiunterricht zu wechseln.
Sie interessieren sich für diese Unterrichtsform?
Wenn Sie Interesse am Kombiunterricht haben, sollten Sie sich am besten mit den Fachlehrern oder unserer Geschäftsstelle in Verbindung setzen.
Auch wer schon am Unterricht teilnimmt, kann mit der Lehrerin oder dem Lehrer über eine Umgestaltung der bestehenden Form hin zum Kombiunterricht sprechen. Gegebenfalls werden Die Lehrerinnen und Lehrer von sich aus zu einer Teilnahme am Kombiunterricht raten. Sie kennen ihre Schülerrinen und Schüler und können so eine Gruppe zusammenstellen.
Und die Kosten?
Kombiunterricht ist deutlich preiswerter als der Einzelunterricht. Schauen Sie in unserer Entgelt-Übersicht.

Klassenunterricht: Kooperation mit allgemein bildenden Schulen in Form von Bläserklassen, Streicherklassen u. a. Unterricht 1x wöchentlich.

10 Std. Paket: Richtet sich an Erwachsene die es zeitlich nicht einrichten können an ganz bestimmten Tagen immer zur selben Uhrzeit den Unterricht wahrzunehmen. Es wird ein Vertrag über 10 Unterrichtseinheiten zwischen Lehrer und Schüler geschlossen (egal ob Einzel- oder Kombiunterricht), über erteilte Unterrichtsstunden wird durch beidseitige Unterschrift ein Nachweis geführt. Kosten: ¼ des Jahresentgeltes der entsprechenden Unterrichtsform der gültigen Gebührenordnung, zahlbar bei Vetragsabschluss.

Aktuelles & Termine

26.04.2014             
"Test Fest" Musikschule zum
Ausprobieren
+ Schülervorspiel
14 - 16  Uhr
in der Hermann-Löns-Schule
in Bad Fallingbostel